Tickets

Snowman von Fischli/Weiss

Seit 27. November 2020

Seit dem 27. November 2020 steht Snowman, eine Skulptur der Schweizer Künstler Fischli/Weiss, im Park der Fondation Beyeler. Dort wird er nach dem Erwerb für die Sammung Beyeler auch bleiben. Neben den anderen bekannten Skulpturen von Alexander Calder (Tree, 1966), Ellsworth Kelly (White Curves, 2001), Jenny Holzer (Sitzbänke Living Series, 1989) und Thomas Schütte (Hase, 2014) erhält der Berower Park somit ein weiteres permanentes Highlight. 

Die Skulptur zeigt einen freundlichen Schneemann, wie man ihn kennt und liebt, aus drei aufeinander gesetzten Schneekugeln, in deren kleinster, zuoberst, zwei Löcher die Augen und ein Strich den Mund markieren. Er steht in einem Kühlschrank mit Glastür, der ihm seine Existenz das ganze Jahr hindurch ermöglicht. 

Snowman veranschaulicht den Widerspruch zwischen Natur und Künstlichkeit mit dem für das Schaffen von Fischli/Weiss typischen Hang zum Absurden. Heute steht der Schneemann im Kühlschrank in einem anderen Kontext als zur Zeit seiner Entstehung. Das Bild der vollkommenen Abhängigkeit von Energie, das Snowman auf so liebenswerte Weise zeichnet, hat inmitten der Klimadiskussion eine neue, abgründige Dimension erhalten.

Peter Fischli (geb. 1952) und David Weiss (1946–2012) hatten das Werk ursprünglich 1989/90 im Zusammenhang mit einer Ausstellung im öffentlichen Raum in Saarbrücken entwickelt. Als Antwort auf den ihnen zugewiesenen Ort neben einem neu eröffneten Wärmekraftwerk beschlossen sie, sich etwas auszudenken, das von der Energie des Kraftwerks abhängig war. So entstand der Schneemann unter Verwendung von Restenergie des Heizkraftwerks, die – in einer typisch Fischli/Weiss’schen Umkehrung – in Kälte umgewandelt wurde. Der Sowman in seiner heutigen Form entstand 2016. 

 

Peter Fischli (geb. 1952) und David Weiss (1946-2012) hatten das Werk ursprünglich 1989/90 im Zusammenhang mit einer Ausstellung im öffentlichen Raum in Saarbrücken entwickelt. Als Antwort auf den ihnen zugewiesenen Ort neben einem neu eröffneten Wärmekraftwerk beschlossen sie, sich etwas auszudenken, das von der Energie des Kraftwerks abhängig war. So entstand der Schneemann unter Verwendung von Restenergie des Heizkraftwerks, die – in einer typisch Fischli/Weiss‘schen Umkehrung – in Kälte umgewandelt wurde. Da die Ausführung letztlich nicht ganz den Vorstellungen der Künstler entsprochen hatte, blieb der Wunsch bestehen, die Idee zu einem Werk zu machen.

Ein Grobentwurf dafür entstand auf Einladung des Walker Art Center in Minneapolis Ende der 1990er Jahre, wurde aber nicht realisiert. Die Skulptur Snowman kam schliesslich 2016 zustande. Der neu entstandene Snowman reiste in den Sculpture Garden des Museum of Modern Art New York, danach auf die Terrasse des Art Institute in Chicago und noch weiter.

Unser Snowman, es gibt vier Exemplare, ist der einzige in Europa und der Schweiz, und der erste, dessen Betrieb mit Solarenergie ermöglicht wird. Snowman ist das jüngste Sammlungswerk der Fondation Beyeler.

#BeyelerSnowman

Mehr zeigen Weniger zeigen

Die Ausstellung wird grosszügig unterstützt durch: