TICKETS

21. Oktober 1997 – 22. März 1998

Die Eröffnungsausstellung

Jasper Johns, geboren 1930 in Augusta, Georgia, gilt heute als eine der Schlüsselfiguren der modernen amerikanischen Kunst seit den fünfziger und sechziger Jahren. Johns wählte Motiven, die bis dahin selten beachtet wurden: Fahnen (die berühmte amerikanische Flagge), Zielscheiben, Zahlen, Buchstaben, Landkarten. "Es ging mir um die Nichtbeachtung, die diese Bildsymbole zunehmend erfahren hatten, und um die Vorstellung, dass man ein Bildsymbol kennt und nicht nur aus dem Augenwinkel heraus wahrnimmt." Es gelang der Fondation Beyeler, aus der retrospektiven Ausstellung des Museum of Modern Art, New York, besondere Werke nach Basel zu bringen. Die fünfzig ausgewählten Werke stammen alle aus dem Besitz des Künstlers und werden in dieser Zusammenstellung erstmalig zu sehen sein.