22. Mai - 12. November 2017

Vom 22. Mai bis 12. November 2017 wird der deutsch-britische Künstler Tino Sehgal (*1976) in der Fondation Beyeler mit einer Ausstellung präsent sein, die als Serie von sechs aufeinanderfolgenden Präsentationen konzipiert ist. Ein Werk wird jeweils im Park oder in einem der Museumsräume zu erleben sein. Sehgals Werke, er nennt sie «konstruierte Situationen», werden von Interpreten und Interpretinnen umgesetzt, sie sind immateriell und flüchtig, zentral ist das Erleben der Situation selbst. Ausgangspunkt für diese Ausstellung ist die Arbeit This You, die vor zwei Jahren für die Sammlung erworben wurde.

 

Werke

This You, 2006
22.5. – 17.9.2017

Instead of allowing some thing to rise up to your face dancing bruce and dan and other things, 2000
11.6. – 10.7.2017

Yet Untitled, 2013
11.7. – 7.8.2017

Kiss, 2002
8.8. – 3.9.2017

This is new, 2003
18.9. – 15.10.2017

This Variation, 2012
16.10. – 12.11.2017

Tino Sehgal wurde 1976 in London geboren und ist ein deutsch-britischer Künstler, der in Berlin lebt. Er studierte Volkswirtschaftslehre in Berlin und Tanz an der Folkwang Universität der Künste in Essen. 

Das Kunstwerk selbst ist immateriell und flüchtig, zentral ist das Erleben der «Situation» an sich. Seine «Interpretinnen» und «Interpreten» haben idealerweise eine Affinität zu Tanz und Gesang und sind bereit seine Choreografie, seine Regeln umzusetzen. Sehgal vermeidet die Wörter «Performer» und «Performance», weil die Besucher Teil des Werkes sind. Die natürliche Begegnung und das Erlebnis stehen bei ihm im Vordergrund. Er bedient sich deshalb der Worte «Situation» sowie «Interpret/in».

Das Kunstwerk von Tino Sehgal nimmt allein in dem Moment Gestalt an, in dem der Besucher ihm begegnet. Für seine Arbeiten benutzt er «Interpretinnen und Interpreten», die mit den Besuchern der jeweiligen Ausstellung in Form von Bewegungen, gesprochenen Worten oder Gesang in Kontakt treten. Dennoch sind seine Arbeiten käuflich und können nach den mündlich überlieferten Anweisungen unbeschränkt gezeigt werden.

Insgesamt werden sechs zentrale „Situationen“ von Sehgal zu sehen sein.
This You, 2006 22.5. – 17.9.2017
Instead of allowing some thing to rise up to your face dancing bruce and dan and other things, 2000 11.6. – 10.7.2017
Yet Untitled, 2013 11.7. – 7.8.2017
Kiss, 2002 8.8. – 3.9.2017
This is new, 2003 18.9. – 15.10.2017
This Variation, 2012 16.10. – 12.11.2017

Tino Sehgals Werke hinterlassen nichts. Von seinen Arbeiten gibt es keine Dokumentationen, er verbietet Fotografien, Videos, Drucke und Publikationen. Wer eine Situation kaufen will, bekommt keinen schriftlichen Kaufvertrag, sondern verhandelt mündlich mit Sehgal vor einem Notar.

Book Launch & Talk mit Tino Sehgal

Ein Gespräch zwischen Künstler Tino Sehgal und Elena Filipovic über das Buch «Felix Gonzalez-Torres: Specific Objects Without Specific Form».

ARTIST TALK mit Tino Sehgal

Zum Auftakt seiner Ausstellung in der Fondation Beyeler, die als Serie von sechs aufeinanderfolgenden Präsentationen konzipiert ist, spricht der deutsch-britische Künstler Tino Sehgal mit Sam Keller, Direktor, und Theodora Vischer, Senior Curator, über sein Werk.