1911, Paris, Frankreich  – 2010, New York, USA

Louise Joséphine Bourgeois (* 25. Dezember 1911 in Paris; † 31. Mai 2010 in New York City) war eine französisch-US-amerikanische Künstlerin. Bekannt ist sie vor allem als Bildhauerin, die sich sehr früh mit Installationen auseinandersetzte. Zudem schuf sie Gemälde und Grafiken. Themen, die sie mehrfach behandelte, sind die weibliche und männliche Geschlechtlichkeit, das Verhältnis von Geborgenheit und Abhängigkeit, das Unbewusste und der Tod. Spinnen, Zellen und Phalli treten als wiederkehrende Motive in ihrem Werk auf. Bourgeois lebte und arbeitete seit 1938 in New York City.



Den vollständigen Wikipedia Eintrag ansehen oder editieren.

Diese Biografie ist von Wikipedia und unter den Lizenzbestimmungen der Creative Commons Attribution-ShareAlike verfügbar gemacht.

Hier geht es zu den Lizenzbestimmungen.

In Bearbeitung