Tickets

«GEORGIA ON MY MIND»

Freitag, 20. Mai 2022, 18–2 Uhr

Dieses Jahr ausnahmsweise in den Spätfrühling verschoben, findet am Freitag, 20. Mai endlich wieder die Museumsnacht statt. In der Fondation Beyeler kann die farbenreiche Georgia-O’Keeffe-Ausstellung anhand vielseitiger Programmpunkte noch einmal neu erlebt und die Sammlungspräsentation «Passagen – Landschaft, Figur und Abstraktion» besucht werden. Als Highlight laden Konzerte in vollständiger Dunkelheit dazu ein, in immersive Klangwelten einzutauchen und den experimentellen und elektronischen Klängen von Christina Vantzou, Flora Yin Wong und Nora Sigue zu lauschen.

Ob Kurzrundgänge durch Georgia O’Keeffes bewegendes Werk, oder auf Entdeckungstour zur späten Stunde mit Taschenlampe rund um die Skulpturen im Museumspark – während der Museumsnacht lassen sich nicht nur die «Passagen» der Sammlungspräsentation durchstreifen, sondern auch unbekannte Schauplätze und verborgene Ecken der Fondation Beyeler neu entdecken. In kreativen Workshops können ausserdem alle «Museumsnachtschwärmer» selbst aktiv werden.

Die Museumsnacht ist eine Veranstaltung der Museen Basel und der Abteilung Kultur Basel-Stadt. Am 20. Mai 2022 bieten 37 Museen und Kulturinstitutionen von 18-2 Uhr ein reichhaltiges Programm.

Bereits jetzt kann man sich den Eintritt sichern und lange Wartezeiten während der Museumsnacht vermeiden, indem man den Einlassbändel ab sofort an der Ticketkasse der Fondation Beyeler bezieht.

Ausstellungen

ALLE ANSEHEN

Programm

18–22 Uhr | Im Museum

Bei Kurzrundgängen in verschiedenen Sprachen erkunden wir die Ausstellung «Georgia O’Keeffe» und unsere aktuelle Sammlungspräsentation «Passagen – Landschaft, Figur und Abstraktion».
Unterwegs geben Kunstvermittler:innen wertvolle Einblicke in das bewegte Leben der amerikanischen Künstlerin und in ihre Gedanken- und Gefühlswelt, die sich in ihrer eindrucksvollen Arbeit widerspiegeln: O’Keeffes ikonischen Blumen, ihre gemalten Eindrücke lebendiger Landschaften und alles, was das Leben und Werk der Ausnahmekünstlerin ausmacht, werden während der Museumsnacht in kurzweiligen Rundgängen erlebbar. Dadurch bietet die Museumsnacht zum Ende der Ausstellung «Georgia O’Keeffe» hin, eine ganz besondere Gelegenheit, die Werke der amerikanischen Malerin noch einmal in einer aussergewöhnlichen Atmosphäre zu erleben –  ganz im Zeichen «Georgia on My Mind».

Die Rundgänge dauern ca. 30 Minuten und finden wie folgt zwischen 18.00 – 22.00 Uhr im Museum statt.

Deutsch: 18.00-22.00 Uhr, jede halbe Stunde

Spanisch: 18.15, 21.15 Uhr

Französisch: 18.15, 20.15 Uhr

Englisch: 19.15, 21.15 Uhr

Gebärdensprache: 19.30 Uhr

Türkisch: 21.00 Uhr

Italienisch: 21.30 Uhr

Treffpunkt: im Foyer des Museums

18–24 Uhr | Im Museum

In der Sammlungspräsentation «Passagen» laden junge Kunstinteressierte dazu ein, an interaktiven Stationen Kunst auf eine neue Art zu erleben.

24–1.30 Uhr | Im Park

Mit Taschenlampe und Honigwein gehen wir auf Entdeckungstour zu spannenden Orten und Skulpturen im Park rund um das Museum.

Taschenlampenrundgänge: 24, 1 und 1.30 Uhr

Treffpunkt: im Foyer des Museums

18–20.30 Uhr | Bei gutem Wetter im Park

Georgia O’Keeffe und Alexander Calder verband eine innige Freundschaft. Wie ihre Gemälde nahmen seine Mobiles oft Naturerfahrungen zum Ausgang. Mit Naturmaterialien erproben wir das Spiel mit dem Gleichgewicht und gestalten eigene kleine Mobiles.

18–20.30 Uhr | Bei gutem Wetter im Park

Hildy und Ernst Beyeler liebten nicht nur Kunst, sondern hatten auch ein Herz für Bienen. Gemeinsam basteln wir den Bienen kleine Wohnungen für Garten oder Balkon.

18–24 Uhr | Im Atelier

Inspiriert von Georgia O’Keeffes farbenprächtigen Gemälden lädt das offene Atelier dazu ein, zu Naturklängen mit Aquarellmalerei zu experimentieren.

18-24 Uhr | Im Atelier

Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit gestalten wir im offenen Atelier unsere mitgebrachten Totebags mit Naturmotiven.

18-2 Uhr | Beyeler Restaurant im Park

Passend zum facettenreichen Programm der Museumsnacht in der Fondation Beyeler, welche dieses Jahr ausnahmsweise im Mai stattfindet, serviert das Restaurant erfrischend kreative Getränke wie den «Signature»-Honig-Cocktail sowie diverse Smoothies.

Zur Museumsnacht erwarten die Gäste kulinarische «Slow Food»-Highlights in Form von genussvoller, bewusster und regionaler Verpflegung. Damit sind Siet für alle kulturellen Abenteuer gestärkt, die in dieser Nacht noch in und um das Museum auf Sie warten.

Les Yeux Fermés

Als weiteres Highlight neben den Ausstellungen laden Konzerte in vollständiger Dunkelheit dazu ein, in immersive Klangwelten einzutauchen und den experimentellen und elektronischen Klängen von Christina Vantzou, Flora Yin Wong und Nora Sigue zu lauschen.

Die Konzerte finden ab 19 Uhr zu jeder vollen Stunde im Untergeschoss des Museums statt. Um einen reibungslosen Ablauf der Konzerte zu ermöglichen, bitten wir Sie den Saal während der Vorstellung nicht zu betreten oder zu verlassen. Während der Konzerte sind Bilderschirme und Mobiltelefone nicht gestattet, um sich stattdessen auf eine kollektive sinnliche Erfahrung einzulassen. Anmeldung vor Ort. 

Weitere Informationen

Bleiben Sie in Kontakt

Abonnieren Sie unseren Newsletter und folgen Sie uns auf Social Media. So erhalten Sie alle aktuellen Informationen.