Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Fondation Beyeler Ferdinand Hodler

Programm zur Ausstellung Montag, 28. Januar 2013, 18:00 – 19:30 Uhr Buchpräsentation und Vortrag mit Prof. Dr. Oskar Bätschmann Ferdinand Hodler. Catalogue raisonné der Gemälde, Band 2: Die Bild- nisse. Eine Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Institut für Kunstwissenschaft. Veranstaltung im Museumseintritt inbegriffen. Montag, 25. Februar 2013, 18.30 – 20.30 Uhr Emil „Drei Engel“ Mit drei erhobenen Fingern und unter dem Ausspruch „Drei Engel“ versichert Emil Steinberger seinem Publikum immer wieder den Wahr- heitsgehalt seiner skurrilen und spitzbübisch erzählten Geschichten. Preis: CHF 50.– / Art Club, Freunde: CHF 35.–, Museumseintritt inkl. Mittwoch, 6. März 2013, 19:00 – 20:00 Uhr Lesung aus dem Buch Ferdinand Hodler mit dem Kurator und Autor Ulf Küster In seinem neuen Buch stellt Ulf Küster in sieben Kapiteln Aspekte aus Leben und Werk Ferdinand Hodlers vor. Veranstaltung im Museumseintritt inbegriffen. Dienstag, 23. April 2013, 18:00 – 19:00 Uhr Über das Sterben – Vortrag mit Gian Domenico Borasio Niemals vorher ist das Sterben und der Tod beeindruckender und ra- dikaler dargestellt worden als in Hodlers Valentine Godé-Darel-Zyklus. Der Arzt und Bestsellerautor Gian Domenico Borasio spricht im Rah- men der Ausstellung „Über das Sterben“. Veranstaltung im Museumseintritt inbegriffen. Podiumsgespräch Ferdinand Hodler und das Bild der Schweiz in Zusammenarbeit mit Das Magazin In welchem politischen Kontext hat Hodler gearbeitet? Wie funktionie- ren die Mechanismen der Ideologisierung eines Künstlers? Inwieweit und wodurch hat Hodler das nationale und internationale Bild der Schweiz geprägt? Diese und andere Fragen werden von einer hochka- rätigen Expertenrunde diskutiert. Moderation: Finn Canonica Weitere Informationen unter www.fondationbeyeler.ch Der Blick in die Unendlichkeit (erste Monumentalfassung), 1913/14 –1916, © Kunstmuseum Basel, Foto: Kunstmuseum Basel, Martin P. Bühler

Pages