Familien und Jugendliche

JugendAtelier – das neue Vermittlungsformat für Jugendliche und junge Erwachsene
Jugendlicher vor Le lion, ayant faim, se jette sur l’antilope, 1898/1905, von Henri Rousseau, Foto: Andri Pol
Kinderführung während dem Familientag
Familien und Jugendliche

Die Kunstwerke, die in der Fondation Beyeler gezeigt werden, sind ein kultureller Schatz, der an nachfolgende Generationen weitergereicht werden soll. Die Kunstvermittlung der Fondation Beyeler veranstaltet daher für Kinder, Jugendliche und Familien zahlreiche Aktionen, Workshops, Führungen, Museumsspiele und verlegt diverse Publikationen. Kunst ist nicht nur "schön" und "interessant", sondern zu jeder Zeit auch identitätsstiftend und lebenswichtig.

Zentrales Anliegen der Kunstvermittlung ist es, das Interesse von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen an der Kunst zu wecken, zu fördern und zu erhalten. So steht es explizit im Stiftungszweck der Fondation Beyeler.

JugendAtelier

Die Fondation Beyeler lancierte das JugendAtelier. Ein neues Vermittlungsformat für Jugendliche und junge Erwachsene. Immer am ersten Mittwoch im Monat von 17.00 - 18.30 Uhr wird kräftig aufgemischt. Kunst wird kritisch betrachtet und zugleich wird selber experimentiert und Neues erlebt. Das Programm geht von der Kunst aus um dann selber aktiv zu werden – sei es mit Tablets, Musik oder Mountainbike. Komm auch und sei dabei!

Die nächsten Daten sind: 3. August, 7. September, 5. Oktober, 2. November, 7. Dezember 2016
Preis: 7 CHF (inkl. Eintritt und Material)

SPEED ART – ein rasantes Reaktionsspiel um Kunst und Künstler

Was braucht es, um ein Speed Art-Kunstexperte zu werden? Ein gutes Auge und ein schnelles Händchen! Rasant geht es zu auf dem Weg zum Kunstkenner. Beim neu lancierten Kartenspiel mit Kunstwerken aus der Fondation Beyeler heisst es, genau hinschauen, wiedererkennen und ordnen. Gemeinsamkeiten sollen entdeckt und Unterschiede erkannt werden. So erschliesst sich spielerisch die ganze Welt der Kunst von der Klassischen Moderne bis hin zur Gegenwart.
Speed Art ist ein Spiel für die ganze Familie. Die Chance zu gewinnen, hat derjenige Mitspieler, der über ein gutes Gedächtnis und schnelle Reaktion verfügt. Und die Frage «Ist das abstrakt?!» kann beim nächsten Museumsbesuch auch vor anderen Kunstwerken weiter diskutiert werden.

Speed Art ist aus einer Zusammenarbeit zwischen dem renommierten Spieleverlag Carlit + Ravensburger, Spieleautoren und dem Kunstvermittlungs-Team der Fondation Beyeler entstanden. Die Realisierung des Kunstspiels wurde durch die Unterstützung der UBS, die engagierte Kunstförderin und langjährige Partnerin der Kunstvermittlung der Fondation Beyeler, ermöglicht. Wie schon sein erfolgreicher Vorgänger, das Buch «Was ist Kunst?», und die Smartphone-App «ArtShaker» hat auch das Spiel Speed Art zum Ziel, möglichst viele, insbesondere junge Menschen für die Kunst zu begeistern.

Für 2 - 6 Spieler, ab 8 Jahren, erhältlich in Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch
Auch im Spielzeughandel erhältlich sein. 

ArtShaker App

Ihr Porträt im Kubismus-Stil? Ihr Freund oder Freundin als Pop-Art Comicfigur? Ihr Haustier, als impressionistisches Meisterwerk?

Mit dem ArtShaker können Sie eigene Fotos oder berühmte Kunstwerke der Fondation Beyeler anhand von Farb-, Form-, Licht- und Kompositionseffekten durch Schütteln oder feinen Handbewegungen auf unterschiedlichen Achsen neu mixen und arrangieren. Mit den über 20 Kunstfiltern ergeben sich unzählige Möglichkeiten. Dabei lernen Sie spielerisch mehr über Kunst.

Die ArtShaker App bietet Ihnen interessante Hintergrundinformationen zu zahlreichen Künstlern sowie den wichtigsten Kunststilen des 20. Jahrhunderts. Des weiteren sind 27 Fragen und Antworten der Publikation «Was ist Kunst?», die letztes Jahr von der Fondation Beyeler veröffentlich wurde, in der App integriert.

«Was ist Kunst? 27 Fragen, 27 Antworten»
Foto: © Andri Pol

Die Publikation der Kunstvermittlung der Fondation Beyeler richtet sich gezielt an Jugendliche und führt auf unterhaltsame Art ins Thema Kunst ein. 27 authentische Fragen, die das Autorenteam mit Schülerinnen und Schülern zusammengetragen hat, widmen sich zentralen Punkten: «Warum sind manche Kunstwerke so unglaublich teuer?», «Ist Graffiti Kunst?» oder «Wieso ist die Mona Lisa so berühmt?».

Die Antworttexte vermitteln die Inhalte in leicht verständlicher Sprache. Zahlreiche Fotografien führen visuell an verschiedene Schauplätze der Kunst. Auf die Titelfrage «Was ist Kunst?» antworten Expertinnen und Experten in persönlichen Statements und gewähren so einen Einblick in ihren täglichen Umgang mit Kunst.
Mit seinem handlichen Format ist das Buch ein idealer Begleiter für den Einstieg in die Welt der Kunst.

Zweimal im Jahr ist Familientag

Der «Familientag» ermöglicht Kindern und Eltern einen kunstvollen Tag in der Fondation Beyeler. Das Angebot für diesen Tag wird von den Mitarbeitenden der Kunstvermittlung speziell auf die Themenschwerpunkte der jeweiligen Ausstellung hin ausgearbeitet. Neben Kurzführungen und einem Museumsspiel laden verschiedene Workshops im Park zum praktischen Experimentieren ein. Der «Familientag» findet zwei Mal pro Jahr zu den grossen Ausstellungen statt. Das spezielle Programm wie Führungen, Workshops und Museumsspiele, sowie der Eintritt bis 25 Jahre sind kostenlos.

Die neue Plattform ART LAB

LUST AUF KUNST? Zwischen 15 und 25 Jahre alt? Dann mach mit beim ART LAB und nutze die Möglichkeit, die Welt der Kunst zusammen mit anderen jungen Leuten zu entdecken und ein Vermittlungsprojekt selbst zu entwickeln, das schliesslich in der Fondation Beyeler zum Einsatz gebracht wird!

Impressionen
Impressionen

Impressionen in und um die Fondation Beyeler.

Station