Biographie

Alexander Calder (1898–1976)

Alexander Calder wurde 1898 in Philadelphia geboren. Von 1915 bis 1919 besuchte er das Stevens Institute of Technology in Hoboken, New Jersey. 1922 erst nimmt er Zeichenkurse an einer Abendschule und beschliesst, Künstler zu werden. Bis 1926 studierte er an der Art Students League in New York. In dieser Zeit machte er Illustrationen für die National Police Gazette, die ihn 1925 beauftragte, im Ringling Brothers Circus Zirkusszenen zu skizzieren. Nachdem Calder 1926 nach Paris gezogen war, schuf er seinen Cirque Calder. Mit den aus Holz und Draht beweglich hergestellten Tieren und Figuren wird der Zirkus eine Attraktion für die Pariser Avantgarde. 1928 erhält er seine erste Einzelausstellung in der Weyhe Gallery in New York. 1931 heiratet er Louisa James, die er auf einer seiner Ozeanüberfahrten kennen-gelernt hatte. Im Herbst dieses Jahres entsteht seine erste kinetische Skulptur, ein entschei-dender Wendepunkt in seiner Karriere. Die ersten kinetischen Skulpturen waren noch von Kurbeln oder Motoren in Bewegung versetzt, 1933 entstanden die ersten windbewegten Skulpturen, die Calder auf Anregung von Duchamp Mobiles nennt. 1933 kehren Calder und Louisa nach Amerika zurück, wo sie sich in einem alten Bauernhaus in Roxbury, Connecti-cut, niederlassen. Ihre erste Tochter, Sandra, wurde 1935 geboren, Mary, die zweite Tochter folgte 1939. In dieser Zeit entstehen auch erste Versuche für Aussenskulpturen. Es sind filigrane Vorgänger der späteren monumentalen Skulpturen im Aussenraum, denen sich Calder insbesondere in seinem späteren Werk widmete. 1943 erhält er seine erste Retro-spektive im Museum of Modern Art. Weitere Retrospektiven in grossen Museen folgen ab 1959 in Amsterdam, London, New York, Berlin, München, Chicago. Calder stirbt 1976 in New York. 1987 gründet die Familie des Künstlers die Calder Foundation.


Calder Foundation

Die Calder Foundation wurde 1987 von Alexander Calders Familie als eine operativ tätige Privatstiftung gegründet. Die Foundation führt ihre eigenen Programme durch, bietet ihre Zusammenarbeit an Ausstellungen und Publikationen an und informiert und berät über Fragen zu Calders Werk – zur Geschichte, zur Montage, zur Restaurierung seiner Werke usw. Der Präsident der Calder Foundation ist Alexander S.C. Rower, Calders Enkel.

Alexander Calder
Alexander Calder mit Eucalyptus (1940), 1940, Calder Foundation, New York, Photo credit: © Calder Foundation, New York / Art Resource, NY, Fotograf: © André Kertész, RMN
Mary Calder mit Alexander Calder, Frankreich, um 1958 Calder Foundation, New York, Photo credit: Calder Foundation, New York / Art Resource, NY
Station