Restaurierung

Die Abteilung Restaurierung in der Fondation Beyeler

Restaurierung ist die Kunst, Kunst zu erhalten. Der Zahn der Zeit nagt unerbittlich an Kunstwerken. Farben können sich verändern, Materialien zersetzen. Die richtige Raumtemperatur sowie die Luftfeuchtigkeit tragen bei der Lagerung einen grossen Teil dazu bei, dass Kunstwerke gut erhalten bleiben. In vielen Fällen ist aber das Können und Wissen der Restauratoren gefragt, um wichtige Werke der Kunstgeschichte zu erhalten. In der Fondation Beyeler arbeitet im Bereich Restaurierung seit 2001 ein vierköpfiges Team.

Die Fondation Beyeler hat als museale Institution die Aufgabe, langfristig Kunstwerke zu bewahren und zu erhalten. Denn auch für zukünftige Generationen sollen diese zugänglich sein.

Der Restaurator verantwortet einen viefältigen Aufgabenbereich. Restaurierungsmassnahmen wie z.B. Reinigung, Festigung und Retusche direkt am Kunstwerk setzen ein wissenschaftliches Materialverständnis, sowie ausserordentliches handwerkliches Geschick voraus. Die präventive und daher zurückhaltende Konservierung erhält dabei immer mehr Gewicht.

Wie sieht der Museumsalltag eines Restaurators in der Fondation Beyeler aus? Die visuelle Kontrolle zählt zu den Hauptaufgabe der Restauratoren. Alle optischen Informationen werden systematisch aufgezeichnet, um daraus für jedes einzelne Kunstwerk Strategien zur optimalen Erhaltung zu entwickeln. Arbeitsschwerpunkte sind dabei schriftliche und bildliche Dokumentation, wissenschaftliche Untersuchung, Pflege der Kunstwerke und Konservierung von Materialien. Weitere wichtige Bereiche sind die restauratorische Betreuung von externen Leihgaben sowie die fachliche Begleitung der eigenen Sammlungswerke, die in die Museen der ganzen Welt ausgeliehen werden.

Das Aufgabenfeld ist komplex und vielschichtig. Die Bereich Restaurierung der Fondation Beyeler legt grossen Wert auf ein vernetztes und interdisziplinäres Arbeiten. Die Zusammenarbeit mit internationalen Partnern ist für eine erfolgreiche Arbeit sehr wichtig.

Die Restauratoren bei der Arbeit
Station